Meldungen aus der Region

Kein Durchkommen mehr

(SE) Jetzt gibt es kein Durchkommen mehr in Blankenhains Fußgängerzone. Grund dafür sind die am Donnerstagnachmittag aufgestellten Pflanzschalen aus massivem Beton. Zusammen mit dem Ordnungsamt Blankenhain positionierte der Bauhof der Lindenstadt die Schalen am oberen Ende der Fußgängerzone und machte diese damit zur Sackgasse. Zum Erstaunen vieler Autofahrer, die immer wieder durch den für den öffentlichen Verkehr gesperrten Bereich gefahren sind. Gerade in dieser Woche, in der die Bundesstraße 85 saniert wird, war die Fußgängerzone eine beliebte Abkürzung für Ortskundige. „Das wollten wir eigentlich schon viel eher machen“, sagte Mirko Maurer vom Blankenhainer Bauamt. „Wir hatten jedoch die Technik nicht parat.“, so Maurer weiter.
Zustimmung bekamen er und seine Kollegen bereits während der Arbeiten von den Fußgängern. Sie freuen sich über die Aktion, denn des Öfteren wurden sie von Autos zur Seite gedrängt und die kamen nicht immer nur im Schritttempo durch die Blankenhainer Sophienstraße.
„Hier geht ja auch der Hort entlang und viele Eltern mit ihren Kindern oder die Schulkinder Morgens allein“, meinte eine junge Mutter, die gerade mit ihrer Tochter und deren Spielkamerad zu der Aktion hinzukam.
Jetzt ist die Hoffnung groß, dass Blankenhains Fußgängerzone in Zukunft von mehr Fußgängern benutzt wird und von weniger Autos und ein Sicherheitszugewinn war diese Aktion allemal.

 

Foto: medien-partner.net - Stefan Eberhardt